Personensuche in Laucha mit traurigem Ende

Es war bereits der zweite Einsatz für einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kösen am Montag, dem 8. April. Gegen 19 Uhr wurde die Fernmeldegruppe BLK-Süd (FmGr; stationiert in Bad Kösen) alarmiert. Es ging nach Laucha zum Unstrut-Wehr. Hier suchten bereits seit Stunden Rettungshundestaffel nach einem Vermissten 68-jährigen. Die FmGr unterstützte die Einsatzleitung bei der Kommunikation und der Koordinierung des Einsatzes. Die Suche sollte jedoch erfolglos bleiben.

Update: Am 12. April entdeckten Spaziergänger zufällig eine tote Person auf der Saale  in der Nähe der Naumburger Henne schwimmen. Dabei handelte es sich um den 68-jährigen. Fremdeinwirken konnte nicht festgestellt werden.

Advertisements
Link | Dieser Beitrag wurde unter Einsätze, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s